Aktuell  .  Events  .  Kontakt  .  Erzähltal

Regionalplanung

Einstimmiges Ja zum Regionalen Raumkonzept 2040 (RRK 2040)

 

Mit dem einstimmigen Ja zum Regionalen Raumkonzept 2040 (RRK 2040) stellt aargau Süd die Weichen für die Entwicklung der Region in den nächsten 25 Jahren.

 

Wer A sagt, muss auch B sagen.

Entwickelt wurde das RRK 2040 seit Sommer 2016  in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden − und den Gemeinden kommt auch eine Schlüsselrolle zu bei seiner Umsetzung. Zum einen ist das RRK 2040 – in Nachfolge des REK 2009 − die Grundlage für die regionalen Vernehmlassungen zu den kommunalen Planungen. Zum anderen liegt es nun bei den Gemeinden, Verantwortung zu übernehmen. Sie müssen die nötigen Ressourcen zur Verfügung stellen, um die anstehenden Aufgaben anzupacken.

 

Flyer «Regionales Raumkonzept − RRK 2040 − das Wichtigste in Kürze»

Um die Handhabung im Planungsalltag zu erleichtern, wird zum RRK 2040 ein Flyer vorgelegt. Er enthält neben dem Zukunftsbild die schlüs­sigen Argu­men­te für die Ent­wick­lung der Ge­mein­den als Teil der Region und für das gemeinsame Den­ken im «funk­ti­o­nalen» Raum. Ausserdem gibt er eine Übersicht über die wichtigen Projekte und Massnahmen. Ihre Umsetzung wird alle vier Jahre überprüft. Die Übersicht der aktuell anstehenden Projekte und Aufgaben erfolgt deshalb auf einem separaten Einlegeblatt, das laufend aktualisiert und allen Verbandsgemeinden in jeweils neuster Fassung zur Verfügung gestellt  wird.

 

Koordinationsaufgaben und Handlungsfelder

Bei den anstehenden Umsetzungsmassnahmen wird zwischen Koordinationsaufgaben und Handlungs­feldern unterschieden. Im Rahmen der Koordinationsaufgaben bietet der Regionalplanungsverband (die Repla) Koordination und Unterstützung; ausserdem vertritt sie die Interessen der Region gegenüber dem Kanton und anderen Replas. Bei den regionalen Handlungsfeldern übernimmt die Repla eine aktive Rolle beziehungsweise die Leitung. Sie erarbeitet Entwicklungskonzepte, leistet Starthilfe, vertritt die Interessen aller Verbandsgemeinden und kontrolliert die Zieleinhaltung. Die Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden. Die kommunalen Handlungs­felder liegen in der Verantwortung der Gemeinden und gehören in weiten Teilen zu ihrem Grundauftrag. Als regionale Plattform unterstützt aargauSüd impuls ausserdem private Initiativen im Interesse der Region.

 

 

 

 

Dokumente zur Mitwirkung 2018

 

Bericht zur öffentlichen Mittwirkung vom 18.10.2017 − 31.1.2018

Gesamtplan Regionales Raumkonzept 2040

Regionales Raumkonzept 2040 (RRK 2040)

Grundlagen und Hinweise Kreisplaner

 

Aktuelle Veranstaltungen

1. August-Brunch auf der Burg

01.08.2019 | 09:00 Uhr
Burg
Gemeinde Burg
» weiter

Führung durch die Schatzkammer vom Museum Aargau

06.08.2019 | 18:30 Uhr
div. Orte
Guidle AG
» weiter

Kanutour mit bräteln

10.08.2019 | 10:30 Uhr
Beinwil am See
momo-erlebnisse
» weiter

Sternschnuppenfahrt mit dem Kanu

12.08.2019 | 19:30 Uhr
Beinwil am See
momo-erlebnisse
» weiter

Papiersammlung

14.08.2019 | 07:00 Uhr
Burg
Gemeinde Burg
» weiter

aargauSüd impuls

Hauptstrasse 65
CH-5734 Reinach

T +41 62 771 00 05
F +41 62 771 57 40

impuls@aargausued.ch
»Öffnungszeiten